Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bischof Dr. Franz Jung

Papst Franziskus ruft im Monat Mai zum gemeinsamen Gebet auf

Rom/Würzburg (POW) Papst Franziskus hat für den Monat Mai zu einer weltweiten Gebetsinitiative eingeladen, um ein Ende der Coronapandemie zu erbitten. Bischof Dr. Franz Jung lädt alle Menschen im Bistum ein, sich der Gebetsinitiative des Papstes anzuschließen.

In Deutschland wurde die Wallfahrtsstätte von Altötting im Bistum Passau als Gebetsort ausgewählt, schreibt die Deutsche Bischofskonferenz (DBK). Das weltweit übertragene Gebet des Rosenkranzes findet am Freitag, 28. Mai, um 18 Uhr statt. „Das Gebetsnetzwerk von Papst Franziskus ist eine eindrucksvolle weltkirchliche Initiative. Der Papst hat uns in der Pandemie öfter aufgerufen, auf die Kraft des Gebets zu vertrauen“, erklärt der Passauer Bischof Dr. Stefan Oster. Es sei ein gutes Zeichen, im Marienmonat Mai die wichtigsten Wallfahrtsorte weltweit miteinander im Gebet zu verknüpfen. „Ich bin dankbar, dass der Gnadenort von Altötting ausgewählt wurde. Alle Gläubigen sind eingeladen, sich morgen mit uns im Rosenkranzgebet zu vereinen, um ein kraftvolles Zeichen gegen Resignation und Mutlosigkeit zu setzen. Wir dürfen hoffen, und Gott hilft uns dabei.“ Der im Vatikan zuständige Päpstliche Rat für die Neuevangelisierung hat für jeden Tag im Monat Mai einen Marienwallfahrtsort ausgewählt, der im Zentrum der Initiative steht. So wird das Gebet an Wallfahrtsorte auf allen fünf Kontinenten getragen. Das Rosenkranzgebet aus Altötting wird auf der Internetseite von Vatican News/Radio Vatikan sowie als Livestream und auf der Facebook-Seite der DBK übertragen. Papst Franziskus hat ein eigenes Gebet verfasst, das an den jeweiligen Gebetsorten berücksichtigt wird. Der Text ist auf der Homepage der DBK zu finden.

(2221/0508; E-Mail voraus)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung