Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bischof Dr. Franz Jung

Professor Dr. Dr. Hubert Ritt seit 40 Jahren Priester

Würzburg/Schärding (POW) Das 40. Jubiläum seiner Priesterweihe feiert am Montag, 10. Juli, Professor Dr. Dr. Hubert Ritt. Er wurde am 2. März 1942 in Leoben (Österreich) geboren. Ritt studierte in den Jahren 1961 bis 1966 im belgischen Löwen, empfing am 10. Juli 1966 in Graz die Priesterweihe und promovierte 1968 in Löwen zum Dr. phil. und 1970 in Graz zum Dr. theol. 1971 erwarb er am Päpstlichen Bibelinstitut in Rom die „Licentia in re biblica“ und habilitierte sich 1976 an der Universität Würzburg im Fach Neutestamentliche Exegese bei Professor Dr. Rudolf Schnackenburg. Ritt begann als Privatdozent in Würzburg und Tübingen und war ab 1982 als Professor an den Universitäten Wuppertal, Münster und Bonn tätig. 1990 wurde er Professor für Neutestamentliche Exegese an der Universität Regensburg, von 1992 bis 1995 war er auch Dekan der Fakultät. Seit seiner Priesterweihe ist Ritt, der 1981 in das Bistums Würzburg inkardiniert wurde, immer in der Seelsorge tätig. Unter anderem war er von 1977 bis 1982 Pfarrer in Oberdürrbach und von 1995 bis 1999 Pfarrer in Würzburg-Sankt Bruno. Ritt engagiert sich darüber hinaus beim Aufbau der Pastoral in Tschechien. Derzeit ist er Professor in Regensburg und Pfarrer in Wernstein sowie Kurhausseelsorger in Schärding (Österreich).

(2606/0927)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung